In der aktuellen Ausgabe der Gehörschnecke hören wir ein bisschen weniger als sonst. Sie handelt nämlich von der Gehörlosig- und Schwerhörigkeit. Zu hören hier.

Bei einem Besuch im Naturhistorischen Museum bin ich im zweiten Stock an einem wunderbaren Schaukasten vorbeigestolpert. Ausgestellt sind darin (in stilsicher verstaubter Manier) die Hörorgane verschiedener heimischer Singvögel – neben der Marienkäfersammlung auf jeden Fall einer der Höhepunkte des Museums. Zu finden ist der Schaukasten im zweiten Stock irgendwo zwischen den Einzellern und den Insekten. Die passende Literatur zum Thema findet sich hier. Fotos: Josef M. Winkler    

Im Haus meiner Eltern hängt ein Windspiel aus grün-durchsichtigen Edelsteinplättchen (oder gut gemachten Imitaten). Ich habe es in meiner Schulzeit einmal auf irgendeinem Weihnachtsmarkt als Geschenk gekauft, und meine Mutter hat es nun im Badezimmer vor dem Spiegel an die Decke gehängt. Allerdings so niedrig, dass ich aufgrund meiner Körpergröße immer daran stoße, wenn ich mir die Zähne putze. Meine Mutter meinte beim letzten Mal, dass sie and diesem Geräusch hören könne, wenn ich gerade bei ihnen zu Besuch sei.

3/3