Die achtfache Gehörschnecke

In dieser Ausgabe hören wir alles mit unvoreingenommenen Ohren.

Auf einem Ausflug ins Buddhistische Zentrum am Fleischmarkt in Wien treffen wir Hannes Huber und Tina Draszczyk, die über das achtsame Hören in der Einsichtsmeditation sprechen. Dabei erfahren wir, was es bedeutet, das Hören im Hören zu hören, wieviel wir eigentlich wirklich hören und wieviele Geschichten wir zu jedem Hörerlebnis erfinden, und wie entspannend es sein kann, einfach nur zuzuhören.
Dazu hören wir ratternde Heizrohre, mahlende Müllwägen und Herz-Sutra-Rezitationen aus dem Zendo am Fleischmarkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.