Reise zum Mittelpunkt der Gehörschnecke

In dieser Ausgabe lauschen wir den Geräuschen in der eigenen Gehörschnecke und dem Geplapper der Drauquelle.

Begleitet von einem Tinitus zu einem Besuch beim HNO-Arzt, sprechen wir mit dem Hörakustiker David Wanderer über politische Missverständnisse und Sprachbananen und erfahren einiges über den Sinn im Unsinn der Freiburger Sprachverständnisschule. Zwischen Hochtönen und Dadaismus reisen wir dabei tief ins Innere des Innenohrs, begleitet von der ausgebildeten Stimme von Bernd Satzinger. Und dann plätschern wir nahe Toblach/Dobbiaco aus der Drauquelle ins Flussbett hinab …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.