In dieser Ausgabe der Gehörschnecke sind wir unterwegs auf den Spuren des Tick, des Tack und des Plätscherns und Rauschens der Drau. Eine Reprise aus 2019 in überarbeiteter Form. Hier zu hören.

Passend zu den aktuellen Bewegungseinschränkungen: Motorengeräusche eines Fährschiffes auf dem Komansee, Albanien. Ein Klang des Reisens aus einer Zeit, als das Reisen denkbar war.

In dieser Ausgabe der Gehörschnecke hören wir an vielen Stellen gar nichts, oder zumindest sehr wenig. Es geht nämlich um die Stille. Zu hören (und auch nicht) hier.

Wieder einmmal hat es die Neonröhre in die Reihe der Monatsgeräusche geschafft: Der klimpernde Klang beim Einschalten ist etwas, das den neuen Leuchtkörpern eindeutig fehlt. Der Soundkalender 2020 wird jedes Monat um einen Klang erweitert. Eine Übersicht dazu gibt es hier.  

In dieser Folge der Gehörschnecke üben wir uns im Lauschen und begegnen einem späten Wintereinbruch. Zu hören hier.

Zur humanen Beseitigung des Wühlmausproblems in ihrem Garten haben sich meine Eltern gegen die tödliche Selbstschussfalle entschieden. Seitdem durchsetzt ein neues Geräusch im 10-Sekundentakt die wunderbare Aussicht.

Die neue Ausgabe der endlosen Serie ist da! In dieser Folge hupt und knattert es, es quietscht die Straßenbahn und es tickt die Stadt im Takt des Lebens. Zu hören hier.

Ein neues Jahr, ein neuer Klangkalender … Passend zur kalten Jahreszeit gibt es wärmendes Feuerknistern und Kaminrauschen aus dem Kachelofen im Haus meiner Eltern. In dieser 15-minütigen Aufnahme kann man hören, wie sich die Feuergeräusche verändern vom ersten Flackern über das vielfältige Knacksen des sich entzündenden Buchenholzes hin zum tiefen Sausen der Glut. Durchsetzt wird das Ganzen vom gelegentlichen Klappern der Ofentür und dem Knacken der sich ausdehnenden Kochplatte.

In dieser Ausgabe der Gehörschnecke geht es heiß zu. Passend zur unwirtlichen Kälte grauer Jännertage gibt es Kaminfeuerklänge im Director’s Cut. Es knistert und knackst das Buchenholz. hier.

In der aktuellen Ausgabe der Gehörschnecke hören wir ein bisschen weniger als sonst. Sie handelt nämlich von der Gehörlosig- und Schwerhörigkeit. Zu hören hier.

10/34